Kindergottesdienst

Kinderstunde in 4D

21.02.2016

Fackeln leuchten und Tonscherben gehen zu Bruch. Die 30 Kinder erleben den Angriff von Gideons Männern live mit.

Sven (18) läuft mit einer Fackel in der Hand auf das Heer der Midianiter und Amalekiter zu. Lebhaft berichtet er von dem Kampf, bei dem nur 300 israelische Krieger mit Gottes Hilfe den übermächtigen Gegner besiegten.

Das Kinderstundenteam hat für das Jahr 2016 eine Serie über das Volk Israel geplant. Die Kinder lernen die Geschichten über Israel: wie sie aus Ägypten ausgezogen sind, die 10 Gebote bekamen, vom Sieg über Jericho bis hin zu Jesu Geburt. Die Kinderstundenhelfer wollen den Kindern damit ein biblisches Grundverständnis vermitteln.

Die Geschichten aus dem Alten Testament sind Svens Ansicht nach ein wesentlicher Bestandteil davon.

Um sie kindgerecht und interessant zu erzählen, nutzen die Helfer Filme, Gruppenspiele oder – wie heute - ein Vorspiel.

Der Kampf ist vorbei. Die israelitischen Krieger kehren glücklich und dankbar nach Hause zurück. Sven schafft den Sprung in den Alltag der Kinder, indem er von den inneren Feinden Zorn und Neid spricht, die ebenso mit Gottes Hilfe besiegt werden können.

Wenig später rennen die Kinder aus dem Saal. Sven ist zufrieden mit der heutigen Kinderstunde. „Ich glaube, die Geschichte ist gut angekommen.“, meint er, während er die Scherben aufsammelt.